Willkommen in meiner Welt der Gefühle & Emotionen

Es gab diesen Punkt in meinem Leben, an dem es einzig und allein das Schreiben war, mittels dessen ich Gedanken und Gefühle ordnen konnte. Was ich zu formulieren versuche, wird greifbar für mich, dadurch erkennbar und schlussendlich erledigt es sich in gewisser Weise von selbst. Weil ich es beim in-Worte-fassen zu Ende denke, selbst wenn das Ende offen bleibt. Kein Widerspruch in sich,  vielmehr ein ehrliche Einordnung  gewisser Emotionen, die oftmals ihre Antwort erst in weiter Zukunft erhalten. Gefühle mit Worten transportieren, sie anderen Menschen durch sprachliche Umsetzung nahe bringen  –  das ist es, was ich kann und möchte.

Manch einer nimmt von Zeit zu Zeit diese Bandbreite in sich selbst nicht mehr wahr, weil sein Herz, seine „Emotionsmühle“ wie ich es gerne nenne, zugeschüttet ist von alldem, was über Jahre zu tragen und zu ertragen war. Jeder durchlebt solche Zeitspannen, und es ist den Versuch wert, sich in stillen Momenten mit diesen ureigensten Gefühlen im Inneren zu befassen, Blockaden zu lösen, die Zahnräder zu ölen und das Schwungrad ganz sachte aber mutig wieder in Gang zu setzen.

Wenn meine Texte, ob als Gedicht oder in Geschichtenform, oder aber meine Webinarangebote in der SEELENSCHAUKEL dabei helfen können, einen kleinen Spalt der zugeschlagenen Seelentüren zu öffnen, um den eigenen prachtvollen Innenraum dieses phantastischen Universums wieder zu sehen, dann haben sie ihr Ziel erreicht. Mehr möchte ich nicht, aber auch nicht weniger.

Petra Milkereit, 2015