Schlagwort-Archive: Ostsee

AM MEER

Vor dir erstreckt sich das endlose Meer,

ein nie endendes Rauschen der Wellen.

Am Himmel zieht träge ein ganzes Heer

von Wolken, um den Blick zu verstellen

auf Sonne und Bläue. Dafür aber Grau

in allen nur denkbaren Wandlungen,

selbst das Wasser ein fast schwarzes Blau

mit weiss aufschäumenden Brandungen.

 

                                 Muscheln knirschen bei jedem Tritt                                    

unter deinen langsamen Schritten.

Bückst dich, nimmst die schönsten mit,

ein kleiner Bernstein blinkt inmitten

eines Haufens angespülten Tangs.

Auch er wandert in deine Tasche,

wird ein Teil deines reichlichen Fangs –

kommt zuhaus in die bauchige Flasche.

 

Dieser Glasbehälter birgt jeden Fund

jener Stunden, die nur dir gehören:

in denen du eins bist mit allem und

niemand da, um dabei dich zu stören.

Schreie der Möwen, umtost vom Wind,

ähneln der Melodie des Lebens –

diese Momente in der Natur, sie sind

für das Gleichmaß in dir nie vergebens.

 

© Petra Jähnke 2012, erschienen in „Jetzt erst recht – Gefühlsgeschichten“ im Lyrika Verlag

ALLES SCHWINGT!
PETRA

Wenn du mich in meiner Gedankenwelt besuchen kommst und dir etwas durch den Kopf geht, was du ergänzen, anzweifeln oder weitergedacht haben möchtest, kommentiere bitte!
Ich werde antworten!

Tage wie Kaugummi

S`ìst wieder so ein Tag, elendig lang, der sich zieht wie Kaugummi – 

Pflichten zu erfüllen wie jeden Tag,

alles irgendwie grau trotz blauem Himmel – 

Alltagstrott, der dich einlullt und müde macht,

obwohl du dich nicht anstrengen musst…

so ein Tretmühlengefühl, das zermürbt.

Dabei steckt sie doch in dir, diese Lust auf Leben!

Sie zuckt immer mal und muckt auf in dir,

aber kein Raum, ihr Platz zur Entfaltung zu geben…

Komm, reiss dich zusammen, suche das Lächeln in dir!

Kram es doch hervor, gib dir Mühe!

Geh doch nicht durch den Tag mit der Last der ganzen Welt auf den Schultern!

Rücken gerade, Kopf stolz in die Höhe!

Augenkontakt mit dem Menschen, der dir entgegenkommt!

Lächeln, einfach lächeln und es kommt zu dir zurück!

Und plötzlich wird das grau heller….durchscheinender…

Schon dies flüchtige Lächeln kann Wunder bewirken…

Na los doch, krame es hervor zwischen all deinem Seelenmüll-

Zeig es der Welt und die Welt lächelt zurück!

 © Petra Jähnke 2011

Komm, begleite mich doch einfach auf einem Spaziergang durch meine Welt. Nimm dir die paar Minuten für einen Platz in der Seelenschaukel:-)

Wenn du mich in meiner Gedankenwelt besuchen kommst und dir etwas durch den Kopf geht, was du ergänzen, anzweifeln oder weitergedacht haben möchtest, kommentiere bitte!
Ich werde antworten!