Futter für die Ohren, Teil 2

SUCHE – so heißt das zweite Gedicht, das sich von nun an abspielen lässt im rechts postionierten Music-Player.

Viel Freude beim Anhören und beim Lesen!

Schwingungsvolle Grüße von

Petra

 

SUCHE

Spür seit langem nicht mehr mein Herz

in mir drinnen,

spür kein Ziehen, kein Hüpfen, kein Beben.

Dabei lebe und schau ich mit all meinen Sinnen

nach dem einen, um ihm alles zu geben.

 

Weiss genau, irgendwo steht und wartet er nur

darauf, dass ich ihn endlich entdecke!

Wo auch immer du bist, sei nicht so stur!

Komm auch du aus deiner schützenden Ecke.

 

Möcht´ dich fühlen, dich hören, dich sehen-

Möcht´ mein Herz tönend  gleich einer Glocke,

möcht´, dass vom Klopfen

die Ohren mir dröhnen,

dass mein Atem vor Sehnsucht mir stocke!

 

Möchte spüren: das Leben pulst leuchtendrot!

Möcht´  die Felsbrocken in meiner Brust

Stück für Stück befördern vom Leben zum Tod!

Möcht´  entfachen das Lachen, die Lust!

 

Sag, wo bist du, du Treibstoff

für meinen Motor?

Ich bin Yin und wo bist du, mein Yang?

Schau hier bin ich! Ich trete ganz mutig hervor!

Komm und zeig dich mir, dass ich dich fang!

 

Ich fang dich und du mich und

wir spinnen zu zweit

an dem Netz, dass uns beide verbindet!

Und wir schaffen ein Fundament,

tragend und breit –

Es wird Zeit, dass dein Herz meines findet.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s