Futter für die Ohren, Teil 1

So langsam wachsen sich die Gefühlsgeschichten zurecht.

Seit heute Nachmittag ist ein Audio-Player an oberster Stelle auf der rechten Seite zu finden und als erstes Hörfutter ist dort nun „Liebe“ anzuklicken.

Dieses Gedicht ist eines von 35, die gemeinsam mein erstes Hörbuch ergaben, das Anfang 2015 in Zusammenarbeit mit der Hörbuchmanufaktur Berlin entstand.

Genaueres dazu findet sich auf der Seite HÖRBUCH FACETTEN DER LIEBE

Ich habe vor, in unregelmäßigen Abständen das eine oder andere dieser Gedichte dort einzufügen und werde dann selbstverständlich einen entsprechenden Beitrag posten, in dem der Text schriftlich zu finden sein wird.

Hier also nun

LIEBE

Es geht nicht – so sprach der Verstand

Alles geht – so spricht die Liebe

Ich kann nicht – so sprach die Angst

Ich kann, wenn ich will – so spricht der Mut

 

Ich darf nicht – so sprach die Konvention

Ich darf, was mir gut tut – so spricht die Individualität

Ich zerbreche – so sprach der Kummer

Ich bin stark – so spricht die Zuversicht

 

Ich ertrage es nicht – so sprach das Leid

Ich gehe meine Weg – so spricht die Kraft

Ich weiß nicht mehr weiter – so sprach die Verzweiflung

Ich sehe ein Licht – so spricht der Lebensmut

 

Ich bin widerlegt – so seufzt der Verstand

Ich triumphiere stets – so strahlt die Liebe.

Petra Jähnke, geschrieben 2011

 

Dieses Gedicht ist auch in

GEZEITEN – GEFÜHLSGESCHICHTEN MIT ALLEN SINNEN AUF EMPFANG

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s