WEDER – NOCH

Licht und Schatten dieses Lebens

liegen dicht an dicht, mein  Herz.

Aufbegehren wär´ vergebens,

macht dir nur erneut viel Schmerz.

 

Weder heiß noch kalt allein

bilden deinen Lebensraum.

Wird stets Sturm und Flaute sein

und sachter Wind am Wegessaum.

 

Gibt nicht nur ein Schwarz und Weiß.

Viele Töne sind dazwischen.

Auf dem Weg von Kind zum Greis,

wirst du deine Farben mischen.

 

© Petra Jähnke, 9/2014

 

 Alles schwingt!

Petra

 

 

Wenn du mich in meiner Gedankenwelt besuchen kommst und dir etwas durch den Kopf geht, was du ergänzen, anzweifeln oder weitergedacht haben möchtest, kommentiere bitte!
Ich werde antworten!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.